• Herzlich Willkommen bei der AG Begegnung Attendorn

  • Herzlich Willkommen bei der AG Begegnung Attendorn

  • Herzlich Willkommen bei der AG Begegnung Attendorn

  • Herzlich Willkommen bei der AG Begegnung Attendorn

  • Herzlich Willkommen bei der AG Begegnung Attendorn

  • Herzlich Willkommen bei der AG Begegnung Attendorn

  • Herzlich Willkommen bei der AG Begegnung Attendorn

  • Herzlich Willkommen bei der AG Begegnung Attendorn

  • Herzlich Willkommen bei der AG Begegnung Attendorn

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9

2004: AG Begegnung jeck und fröhlich

AG Begegnung jeck und froehlich2

AG Begegnung jeck und froehlich 1Hohen Besuch bekam jetzt die AG Begegnung Attendorn, als sie in der bunt geschmückten Ihnetalhalle Weschede zu Gast war und ausgelassen feierte. Im Doppelpack marschierten der Attendorner und Ihnetaler Elverrat ein. Nicht nur von der Power der Kindergarde Ihnetal sondern auch von den Darbietungen der Roten Funken Attendorn waren die Zuschauer begeistert. Getreu dem Motto „Wer lacht, der lebt“ führte Peter Höffer alias Pitjes wohlgestimmt durchs Programm. Zum wiederholten Male stellte das Wirtepaar Springob die karnevalistisch geschmückte Halle zum Schunkeln und Tanzen bereit. Dies gefiel auch dem Attendorner Kinderprinzen Benedikt I, der mit den Freunden der AG Begegnung die Ernennung des Prinzenpaares 2004 anpfiff:

Annika Maiworm aus Attendorn-City und Michael Kirchhoff aus Dünschede begrüßten das Narrenvolk mit der Lektion, dass Lachen garantiert die beste Medizin sei. Im wirklichen Leben ist der 24-jährige Sauerländer Jung im Berufsbildungsbereich der Werthmann-Werkstatt beschäftigt. Als langjährig aktives Mitglied der AG bedankte er sich und fand, dass die Wahl geglückt sei. Seine 19-jährige karnevalserprobte Wahlprinzessin, Schülerin der Laurentius-Schule bestätigte dies unverkennbar.

Die Mini-Biggesterne und die Mädchen-Tanzgarde Ennest hielten die Stimmung hoch. Bei der Kostümprämierung schoss Tanja Hegemann den Vogel ab. Und was wäre ein solch doller Abend ohne die Schürzenjäger Hülschotten!? Ein besonderer Dank gilt der Rio Band aus Olpe für die musikalische Begleitung samt den Vereinen und Beteiligten, die gern und ehrenamtlich zum Gelingen des Abends beigetragen haben! Nur mit dieser Unterstützung ist eine solche Veranstaltung möglich. Wer sich für das Wirken der AG Begegnung interessiert, ist herzlich willkommen und kann sich melden unter 0170 3145852 (S. Seithe).

Über uns

AG Begegnung – für ein starkes soziales Miteinander, ob behindert oder nicht!

Bei uns sind alle Menschen jederzeit herzlich willkommen!

Folge uns auf Facebook facebook btn

Kontakt

AG Begegnung Attendorn

 Sabina Seithe
 0170 3145852

 Heiner Fernholz
02761 53339